Lieferando

Lieferando.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen - Otto Korsukewitz GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


1. Geltung
Wir liefern nur an gewerbliche Kunden – kein Verkauf an private Kunden möglich! Maßgebend für alle Lieferungen und Leistungen, auch künftige, sind die folgenden Geschäfts­bedingungen. Für den Mietservice gelten zusätzlich unsere Mietbedingungen, für Großkücheneinrichtungen zusätzlich unsere Bestimmungen für Planungsarbeiten und Bauleistun­gen.
Abweichende Geschäftsbedingungen von Kunden finden keine Anwendung. Dies gilt auch dann, wenn wir in Kenntnis solcher Geschäftsbedingungen vorbehaltlos liefern.

2. Angebot und Vertragsschluss
Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich, so­lange diese nicht ausdrücklich als verbindlich gekennzeichnet sind. Bei Online-Bestellungen kommt ein Kaufvertrag erst mit Lieferung der Ware zustande. Eine vorherige Empfangsbe­stätigung informiert den Kunden lediglich über den Eingang seiner Bestellung.

3. Preise und Zahlung, Mindestbestellwert
Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Sie ver­stehen sich zzgl. Versandkosten und gesetzlicher Mehrwert­steuer. Vorbehaltlich anderer Vereinbarungen oder anderer Angaben im Angebot liefern wir deutschlandweit frei Haus ab einem Bestellwert von 500 € zzgl. MwSt. zusätzlich eventuell anfallender Kosten für Terminsendungen, Inselzuschlag, Export, etc.. Die Versandkosten betragen unterhalb dieser Grenze pauschal 9,50 € zzgl. MwSt. bzw. anteilig 29,50 € zzgl. MwSt. bei Palettenversand; alles inkl. Verpackung, Transport und Versicherung. Palettenversand kommt insbesondere für größere und bruchgefährdete Kommissionen in Betracht. Bei Online-Bestellungen erfolgt eine Lieferung erst nach Eingang der Zahlung (bar, Überweisung, Kreditkarte oder PayPal). Mindestbestellwert 50,00 € zzgl. Versandkosten und MwSt..

4. Lieferung
Die Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands Frei Bord­steinkante. Lieferzeitangaben sind unverbindlich. Wir sind zu Teillieferungen und entsprechenden Teilabrechnungen berechtigt, soweit dies für den Kunden zumutbar ist.

5. Mehraufwand
Unüblicher Mehraufwand bei der Auftragsabwicklung geht nur dann zu unseren Lasten, wenn dies bei Auftragserteilung schriftlich vereinbart wurde. Wir behalten uns vor, nicht ver­einbarten Mehraufwand in Rechnung zu stellen. Dies betrifft bspw. Zwischenlagerung wegen Terminverschiebung, ver­gebliche Anlieferungsversuche, erschwerte Bedingungen bei der Anlieferung, Umschreibung von Auftragspapieren wegen nachträglicher Adressänderung etc..

6. Rücktritt bei Nichtverfügbarkeit
Wir können vom Vertrag zurücktreten, wenn wir die ge­wünschte Ware(n) von unseren Zulieferern nicht beziehen können. In diesem Fall sind wir verpflichtet, den Kunden unverzüglich zu unterrichten und ihm eine gegebenenfalls geleistete Anzahlung unverzüglich zurückzuerstatten. Zum Rücktritt sind wir auch dann berechtigt, wenn uns der Bezug der Ware aufgrund nicht vorhersehbarer Umstände nicht zumutbar ist, und wir diese Umstände nicht zu vertreten haben.

7. Gewährleistung
Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Lieferung. Die Lieferung ist unverzüglich und sorgfältig zu untersuchen. Mängel sind auf den Versandpapieren zu vermerken und vom Zusteller zu quittieren. Für Mängel leisten wir nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlie­ferung. Schlägt diese Gewähr/Nachbesserung fehl, kann der Kunde mindern oder vom Vertrag zurücktreten.

8. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

9. Haftung
Unsere Haftung auf Schadensersatz gleich aus welchem Rechtsgrund ist auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit, garantierte Beschaffenheits­merkmale oder bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder für das Produkthaftungsgesetz.

10. Datenschutz
Es gelten unsere gesonderten Datenschutzinformationen.

11. Recht und Gerichtsstand
Für alle Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ausschließlicher Gerichtsstand für Streitig­keiten aus diesen Rechtsbeziehungen ist unser Firmensitz in Berlin.

12. Schlussbestimmungen
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingun­gen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Es gilt vielmehr anstelle der unwirksamen Klausel das als vereinbart, was in rechtlich zulässiger Weise dem Zweck der unwirksamen Klausel am nächsten kommt.


Stand September 2017
Otto Korsukéwitz GmbH
Westfälische Straße 67-69
10709 Berlin